GAMA Altenhilfezentren

Bebra | Ersrode | Fritzlar | Schlüchtern

Pflegegrad 1: Geringe Beeinträchtigung der Selbstständigkeit (12,5 bis unter 27 Punkte)

Der Pflegegrad 1 ist die niedrigste Stufe der Pflegebedürftigkeit und kommt für Menschen infrage, die die Grundbedingungen für die Pflegestufe 0 bislang nicht erfüllt haben. Somit gelten seit Umstellung von Pflegestufen auf Pflegegrade nun im Prinzip mehr Menschen als pflegebedürftig und haben Anspruch auf Leistungen aus der Pflegeversicherung.


Pflegegrad 2: Erhebliche Beeinträchtigung der Selbstständigkeit (27 bis unter 47,5 Punkte)

Der Pflegegrad 2 entspricht der Pflegestufe 0 und der Pflegestufe 1 ohne eingeschränkte Alltagskompetenz. Im Vergleich zu den Pflegestufen wird man dem Pflegegrad 2 bereits mit einem geringeren Zeitaufwand an Pflege zugeordnet. Pflegebedürftige werden damit besser gestellt.
Wichtig ist hierbei, genau wie in den weiteren Pflegegraden, die Unterscheidung der Pflegestufen hinsichtlich „mit bzw. ohne eingeschränkte Alltagskompetenz“ (meist Demenz).


Pflegegrad 3: Schwere Beeinträchtigung der Selbstständigkeit (47,5 bis unter 70 Punkte)

Der Pflegegrad 3 entspricht der Pflegestufe 1 mit eingeschränkter Alltagskompetenz und der Pflegestufe 2 ohne eingeschränkte Alltagskompetenz. Menschen mit eingeschränkter Alltagskompetenz, die bisher unter die erste Pflegestufe fielen, haben nun die Möglichkeit, höhere Leistungen zu beziehen.


Pflegegrad 4: Schwerste Beeinträchtigung der Selbstständigkeit (70 bis unter 90 Punkte)

Der Pflegegrad 4 entspricht der Pflegestufe 2 mit eingeschränkter Alltagskompetenz und der Pflegestufe 3 ohne eingeschränkte Alltagskompetenz. Auch hier werden Menschen mit eingeschränkter Alltagskompetenz nun „besser“ eingestuft.


Pflegegrad 5: Schwerste Beeinträchtigung der Selbstständigkeit mit besonderen Anforderungen an die pflegerische Versorgung (90 bis 100 Punkte)

Der Pflegegrad 5 ist der höchste Pflegegrad. Ihn erhalten Menschen, denen zuvor die Pflegestufe 3 mit eingeschränkter Alltagskompetenz zugeordnet wurde oder die unter die Definition „Härtefall“ fielen. Unter die „Härtefallregelung“ fielen Menschen, die einen außergewöhnlich hohen Pflegeaufwand erfordern. Hinsichtlich der Pflegeleistungen wird in diesem Grad kein Unterschied zwischen Menschen mit und ohne eingeschränkte kognitive Fähigkeiten gemacht. Wichtig in diesem Zusammenhang: Wer bis Ende 2016 unter die „Härtefallregelung“ fiel, kann auch Pflegegrad 5 bewilligt bekommen, wenn die dafür in der Regel notwendigen 90 Punkte nicht erreicht werden.

Wie genau läuft die Antragsstellung und Einstufung ab?

GAMA Altenhilfezentren

Bebra | Ersrode | Fritzlar | Schlüchtern

© GAMA Altenhilfe | Impressum